Mittwoch, 26. Juni 2013

Life of Pi - Schiffbruch mit Tigerp2p-Filesharing-Abmahnung - Was ist zu tun?


Die Münchner Abmahnkanzlei Waldorf Frommer mahnt derzeit den Film "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger" für den Filmverleih Twentieth Century Fox ab. 

Ihnen wird vorgeworfen, den Film über Ihren Internetanschluss ohne die entsprechende Berechtigung in p2p-Netzwerken zum Download angeboten zu haben. Im Auftrag des alleinigen Inhabers der Verwertungsrechte, Twentieth Century Fox, mahnt Waldorf Frommer die Verletzung des Urheberrechts ab, denn das Angebot eines urheberrechtlich geschützten Werkes zum Download ist nach § 19a UrhG rechtswidrig.

Worin bestehen die Forderungen?
Verlangt werden wie immer die Abgabe der strafbewehrten Unterlassungserklärung. Hinzu kommt die Zahlung von 956 Euro. Der Betrag setzt sich zusammen aus 506 Euro Rechtsanwaltsgebühren und 450 Euro Schadensersatz. 

Wie sollten Sie vorgehen?
Beauftragen Sie mich mit Ihrer Vertretung. Nach einer kostenlosen und unverbindlichen Ersteinschätzung erhalten Sie ein verbindliches Angebot für die Kosten der außergerichtlichen Vertretung. 

1. Unterzeichnen Sie nicht überstürzt die der Abmahnung beigelegte Unterlassungserklärung. Wir besprechen, ob man überhaupt eine Unterlassungserklärung abgibt bzw. wie diese zu modifizieren ist.
2. Anhand der rechtlichen, aber auch persönlicher Umstände sehen wir, inwieweit im vorliegenden Fall eine Reduzierung der Vergleichssumme möglich ist oder ob die Vergleichssumme evtl. gar nicht anfällt. 

Hier geht es zur kostenlosen und unverbindlichen Ersteinschätzung.