Mittwoch, 15. Mai 2013

Abmahnung "3096 Tage", Waldorf Frommer, Constantin Filmverleih GmbH Filesharing, p2p-Abmahnung



Die Münchener Kanzlei Waldorf Frommer, mahnt den Film "3096 Tage" für Constantin Filmverleih GmbH, ab. 


Man mag sich fragen ob ein derartiges Machwerk über die Leiden der Frau K. ins Kino kommen muss. Seine Urheberrechtsverletzung wird jedenfalls verfolgt. 

Es wird behauptet, dass der Film ohne die entsprechende Berechtigung über den Anschluss des Abgemahnten in p2p- Filesharing-Netzwerken angeboten wurde. 

Verlangt werden wie immer die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. Ein Vorschlag liegt bei. 


Sowie die Zahlung von  956 Euro. Diese setzen sich zusammen aus 506 Euro Rechtsanwaltsgebühren (Streitwert 10000) und 450 Euro Schadenersatz. 


Was ist zu tun und was nicht?
Die Abgabe der vorgegebenen Unterlassungserklärung können wir nicht empfehlen. Sie geben damit die Tat zu und verpflichten sich zur Zahlung.
Grundsätzlich gilt, dass auch die Zahlung, ohne entsprechende Formulierungen als Anerkennung gesehen werden kann. 
Mit der richtigen Vertretung kann die Zahlung in der verlangten Höhe kann ganz vermieden oder deutlich verringert werden und die Sache ist vom Tisch.