Dienstag, 18. Dezember 2012

Leutheusser-Schnarrenberger für Anonymität im Internet



Im Zusammenhang mit der Klarnamenproblematik sei auf die Rede der Bundesinnenministerin aus dem März des Jahres 2012 hingewiesen.

Die Bundesjustizministerin spricht sich für den Einsatz von Pseudonymen im Internet ein. Diese sind ein legitimes Mittel für das Bewegen im Internet und müssen nicht immer damit zu tun haben, dass man sich irgendeiner Verantwortung entziehen will.

Hier ein interessanter Artikel über die entsprechende Rede der Bundesministerin.auf Spiegel Online