Dienstag, 28. August 2012

Apple bekommt Recht - Samsung verliert

Überraschend schnell finden die US-Geschworenen ein Ergebnis im Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung.

Knapp über eine Milliarde soll Samsung wegen angeblichem Designdiebstahl an Apple zahlen. Zudem hat Apple schon beantragt 9 Modelle der asiatischen Marke auf dem US-Markt zu verbieten.

Nachdem Apple mit seinem Ansinnen in Asien und Europa weitgehend gescheitert war, konnte es sich nun auf dem US-amerikanischen Heimatmarkt in vollem Umfang durchsetzen.

Dies zeigt auch einen weitgehende Unterschied im Verständnis von schützbar und nicht nur schützenswert.

Doch Samsung hat schon angekündigt sich wehren zu wollen. Der Patentkrieg wird weltweit ausgefochten und die beiden Rivalen versuchen Ihre Pfründe zu sichern.

Das mag unternehmenspolitisch sinnvoll sein - Der Leidtragende könnte der Verbraucher sein.