Dienstag, 31. August 2010

BGH Urteil vom 12.05.2010 im Volltext

Das entscheidende Urteil im Bereich p2p-Tauschbörsen. Was sich zunächst als "Sieg" der Abgemahnten liest, hält der Euphorie bei genauerer Betrachtungsweise nicht stand.

Ganz klar geht der BGH von einer sog. Anscheinshaftung aus. Das heißt derjenige, der abgemahnt wurde muss nachweisen, dass er es nicht war.

Der Einzelne ist eben für seinen Anschluss verantwortlich.

Wie Sie vorgehen sollten und was Sie weiter machen sollten erfahren Sie wenn sie mich kontaktieren.

Hier email schreiben. dominik@sedlmeir.de