Montag, 5. Mai 2014

Waldorf Frommer - The Counselor

Waldorf Frommer mahnt den Counselor ab. Hierbei werden die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, sowie die Bezahlung von 6oo Euro Schadensersatz, sowie 215 Euro Aufwandsentschädigung für die Rechtsanwaltskosten verlangt.

WFR hat sich damit auf die neuesten Urteile eingestellt, die den sog. Abmahnanwälten doch übel mitgespielt haben.

Nichtsdestotrotz sollten Sie nicht vorschnell handeln und die UE einfach abgeben oder zahlen.

Damit ist vielleicht erst mal Ruhe, aber Sie haben damit auch einen Vertrag geschlossen, der 30 Jahre Laufzeit hat.

Insofern holen Sie sich lieber von mir beraten oder auch vertreten.

Hier gehts weiter.

Montag, 27. Januar 2014

LG Köln kassiert auf Widerspruch Entscheidung zur Herausgabe von Userdaten im Redtube Fall

Im immer undurchsichtigeren Fall der Redtube-Abmahnungen hat nun das LG Köln die Entscheidung dieses Gerichts zur Herausgabe der Anschlussdaten kassiert. Die Herausgabe war rechtswidrig.

Hier ein entsprechender Artikel im Spiegel. 

Donnerstag, 22. August 2013

p2p-Filesharing AG Hamburg Urteil, 150 Euro für p2p-Verstoß, Streitwert 1000 Euro,

AG Hamburg begrenzt Anwaltskosten bei p2p- Abmahnungen für privates Filesharing auf 150 Euro.
(Amtsgericht Hamburg, Beschluss vom 24.07.2013, -31a C 109/13)


Mit einem Paukenschlag hat das bisher als eher rechteinhaberfreundlich geltende AG Hamburg seine bisherige Rechtsprechung geändert.

In Anwendung auf das im März verabschiedete "Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken" beschränkte das AG den Streitwert bei Filesharing-Fällen auf 1000 Euro und die Rechtsanwaltskosten auf 150 Euro gedeckelt. Jedenfalls bei privaten Filesharing-Vorfällen.

Damit dürfte eine neue Runde eröffnet sein. Denn das neue Gesetz verdeutlicht die Voraussetzungen unter denen die gedeckelten Kosten anwendbar sind. Hier gilt, dass Urehberrechtsverletzungen privilegiert sind, die von natürlichen Personen begangen wurden, deren Verstöße nicht im Rahmen oder für ihre gewerbliche oder selbständige Tätigkeit verwendet werden.

Dies ist deutlich enger als der bisherige 97a II UrhG, wonach nur "außerhalb des geschäftlichen Verkehrs" als Merkmal stand. Dies war aber sehr weit auslegungsfähig.

Für die Abmahnanwälte und die Rechteinhaber sicher kein gutes Urteil, da hier gehofft und erwartet wurde, dass das neue Gesetz jedenfalls nicht so ohne weiteres auf diese Fälle angewendet würde.

Wie es nun weiter geht bleibt abzuwarten. Denn es wurde ja nur der Streitwert der einzelnen Abmahnung und damit der Rechtsanwalts- und Gerichtskosten gedeckelt. Der Schadensersatz blieb unangetastet.

Desweiteren handelt es sich nur um eine Etappe und ein Amtsgericht.

Man darf also gespannt sein.

Ihr

Dominik Sedlmeir





Mittwoch, 31. Juli 2013

Waldorf-Frommer "Parker", UE, 956 Euro, p2-Filesharing-Abmahnung


Gefordert werden eine strafbewehrte Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrags, welcher sich  aus Anwaltskosten und Schadenersatz zusammensetzt. Insgesamt werden 956 Euro gefordert. 506 Euro RA-Kosten und 450 Euro Schadenersatz. 

Schlechte Nachricht: 


Waldorf - Frommer ist verhältnismäßig klagefreudig. Sie sollten also auf keinen Fall die Methode Aussitzen wählen. 

Die gute Nachricht: 

Mit der richtigen Beratung können Sie auch bei Waldorf-Frommer einiges erreichen. 

Bitte beachten: 

Unterschreiben Sie nicht die beigefügte Unterlassungserklärung. Diese muss verändert werden. 

Zahlen Sie nicht den geforderten Betrag zahlen. 

Mit der richtigen Vertretung kann die Zahlung in der verlangten Höhe ganz vermieden oder zumindest deutlich verringert werden.

Ich arbeite zu fairen verbindlichen Kosten, die wir im Vorfeld geklärt werden. 


Derzeit etwa 150 Euro netto für die außergerichtliche Vertretung in diesen Fällen.  Für eine kostenlose und umgehende Ersteinschätzung kontaktieren Sie mich hier.

Waldorf-Frommer "Zorn der Titanen", UE, 956 Euro, p2-Filesharing-Abmahnung

Waldorf-Frommer "Zorn der Titanen", UE, 956 Euro, p2-Filesharing-Abmahnung


Gefordert werden eine strafbewehrte Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrags, welcher sich  aus Anwaltskosten und Schadenersatz zusammensetzt. Insgesamt werden 956 Euro gefordert. 506 Euro RA-Kosten und 450 Euro Schadenersatz. 

Schlechte Nachricht: 


Waldorf - Frommer ist verhältnismäßig klagefreudig. Sie sollten also auf keinen Fall die Methode Aussitzen wählen. 

Die gute Nachricht: 

Mit der richtigen Beratung können Sie auch bei Waldorf-Frommer einiges erreichen. 

Bitte beachten: 

Unterschreiben Sie nicht die beigefügte Unterlassungserklärung. Diese muss verändert werden. 

Zahlen Sie nicht den geforderten Betrag zahlen. 

Mit der richtigen Vertretung kann die Zahlung in der verlangten Höhe ganz vermieden oder zumindest deutlich verringert werden.

Ich arbeite zu fairen verbindlichen Kosten, die wir im Vorfeld geklärt werden. 


Derzeit etwa 150 Euro netto für die außergerichtliche Vertretung in diesen Fällen.  Für eine kostenlose und umgehende Ersteinschätzung kontaktieren Sie mich hier.

Mittwoch, 24. Juli 2013

Waldorf-Frommer "The dark knight rises", UE, 956 Euro, p2-Filesharing-Abmahnung


Waldorf-Frommer "The dark knight rises", UE, 956 Euro, p2-Filesharing-Abmahnung


Gefordert werden eine strafbewehrte Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrags, welcher sich  aus Anwaltskosten und Schadenersatz zusammensetzt. Insgesamt werden 956 Euro gefordert. 506 Euro RA-Kosten und 450 Euro Schadenersatz. 

Schlechte Nachricht: 


Waldorf - Frommer ist verhältnismäßig klagefreudig. Sie sollten also auf keinen Fall die Methode Aussitzen wählen. 

Die gute Nachricht: 

Mit der richtigen Beratung können Sie auch bei Waldorf-Frommer einiges erreichen. 

Bitte beachten: 

Unterschreiben Sie nicht die beigefügte Unterlassungserklärung. Diese muss verändert werden. 

Zahlen Sie nicht den geforderten Betrag zahlen. 

Mit der richtigen Vertretung kann die Zahlung in der verlangten Höhe ganz vermieden oder zumindest deutlich verringert werden.

Ich arbeite zu fairen verbindlichen Kosten, die wir im Vorfeld geklärt werden. 


Derzeit etwa 150 Euro netto für die außergerichtliche Vertretung in diesen Fällen.  Für eine kostenlose und umgehende Ersteinschätzung kontaktieren Sie mich hier.